Sommer, Sonne, Strand und eine Prise Tzatziki

Griechenland, ein Traumland für Camper mit einer großen Geschichte. Sicher erhoffen einige einen tollen Bericht über die geschichtsträchtige Antike Griechenlands und die Andenken der Götter und Philosophen. Leider war das Wetter einfach zu gut, um die Steinreste, die in jedem Dokumentarfilm deutlich imposanter erscheinen, zu fotografieren.

Weiterlesen

Die Landschaft und Natur von Rumänien

Rumänien ist ein Land grandioser Landschaften und atemberaubender Natur. Naturliebhaber kommen voll auf ihre Kosten. Die Karpaten, die das Land in einer Art Halbkreis durchziehen versprechen auch den Offroadliebhabern ein 4×4-Abenteuer. Es gibt noch recht viele Braunbären in den Bergen, sowie Luchse, Füchse und Bisons. In manchen Teilen kann man nachts sogar die Wölfe heulen hören. Eine Wanderung durch die Nationalparks bringt einem die unberührte, artenreiche Natur nahe. Immer wieder durchziehen Flüsse die eindrucksvolle Landschaft. Kleine und große Seen laden zum Baden ein. In den Gletscherseen bekommt das Wort Abkühlung eine ganz neue Bedeutung.

Weiterlesen

Warst du schon einmal in Rumänien? Wenn nicht, dann solltest du dies schnell nachholen. Wir waren fast 3 Monate dort unterwegs und sind begeistert. In diesem Bericht haben wir ein paar Reisetipps zusammen gestellt, die dir eine Reise in dieses wundervolle Land erleichtern sollen.

Wie funktioniert die Maut in Rumänien?

Rumänien teilt, wie alle mautpflichtigen Länder, die Fahrzeuge auch in unterschiedliche Kategorien ein. Wir, mit unseren zwei Achsen und 7,49 Tonnen, gehören der Kategorie C an. Die Rovinieta für Rumänien holten wir direkt an der Grenze bei C.N.A.I.R ACI BORS und bezahlten für 30 Tage 32 Euro. Im Vergleich zu Ungarn ist sie günstiger (dort kostete die Vignette 40 Euro für 1 Monat). Wichtig ist das Kennzeichen zu kontrollieren, denn die elektronische Vignette scannt die gespeicherten Kennzeichen und Fahrzeugdaten über ein in das Straßennetz integriertes Kamerasystem ab. Wurde das Kennzeichen falsch einspeichert kann es zu teuren Überraschungen kommen. Die Rovinieta sollte nur an Tankstellen und offiziellen Verkaufsstellen, die den Zugang zum Mautsystem und die Verkaufsberechtigung haben, gekauft werden. Eine Verlängerung der Rovinieta kann man an jeder namhaften Tankstelle (MOL, Rompetrol, OMV, LUKOIL) kaufen.

Weiterlesen

Jago-Weltentdecker

Hallo Freunde, ich bin‘s Jago und bin in Ungarn. Das letzte Mal erzählte ich euch meine Geschichte, wie ich vom Kettenhund zum Weltenbummler (Jago’s Geschichte) wurde. Mein neues Leben als Weltentdecker gefällt mir sehr gut. Jeder Tag ist anders und ich bin jeden Morgen gespannt was alles passieren wird.

Weiterlesen

Die Erneuerung unseres Frischwassersystems lädt zu einer Stippvisite nach Deutschland ein. In Österreich adoptieren wir den Kettenhund Jago und machen ihn zu einem Weltenbummler. Tolle Erlebnisse und Menschen machen Österreich zu etwas ganz Besonderem.

Weiterlesen

Unimog-Offroad

Sardinien Roadtrip mit dem Unimog: „Offroad zum Strand!“

Der Sardinien Unimog Roadtrip geht im Osten der Insel weiter. Nach ein paar schönen Tagen in den Bergen packte uns wieder die Sehnsucht nach Strand. Unsere Reise setzten wir im Süden der Insel fort. Von Burcei, einem kleinen Bergdorf, gelangten wir über die malerisch schöne Bergkulisse zum einsamen Strand Spiaggia di Solanas. Leider war der Parkplatz nur für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen zugelassen, deshalb blieben wir nur für eine Nacht. Am nächsten Morgen tuckerten wir gemächlich die Küstenstraße in Richtung Villasimius entlang. Die noch grünen Berghänge setzten einen herrlichen Kontrast zu dem azurblauen Wasser, das zwischendurch türkis schimmerte. Dazwischen hoben sich in den Buchten Sandstrände durch ihr glänzendes Weiß, von der übrigen Landschaft, ab.

Weiterlesen

Sardinien-Unimog-Ruinen

Abenteuerliche Frischwassersuche und Pannenhelfer in den Sanddünen

Im südlichen Teil Sardiniens geht unser erster Unimog Roadtrip weiter. Zusammengepackt ging es wieder weiter südwärts. Unser nächstes Ziel war die abseits gelegene Bergquelle um unsere Wassertanks wieder zu füllen. Vorbei an alten Kohleminen führte ein anspruchsvoller Offroad-Weg hoch zur Bergquelle. Tief hängende, dicke Äste versperrten uns den Weg. Benny kletterte mehr als einmal auf den Unimog, weil er die betreffenden Äste mit der Handsäge kürzen musste. Auf dem schmalen Weg, rechts von einer Mauer und links von einem Abhang begrenzt, schlängelte und schaukelte sich der Unimog hinauf. Nach einer 3/4 Stunde erreichten wir die Endstation „Dispensa Muros“. Zur rechten Hand sahen wir die Bergquelle. Leider lief nur ein kleines Rinnsal aus den Leitungen, weshalb die Wasseraufnahme zur 2-Stunden-Aufgabe wurde.

Weiterlesen

Unimog-Weltreise-Sardinien-Unimog zum VW Bus

Wasserschlange beim Baden und Schlammbad mit dem Unimog

Der Roadtrip mit unserem Unimog geht weiter in den Westen von Sardinien. Nach unserem Aufenthalt am Porto Palmas fuhren wir weiter nach Süden. Die Route ging über die Küstenstraße Litoranea von Alghero nach Bosa. An dieser wunderschönen Küstenstraße gibt es einen Parkplatz (N 40°28’09.83“ – E 08°22’50.16“) mit einer natürlichen Bergquelle. Ein Einheimischer sagte, es sei eines der besten Trinkwasser, die wir auf Sardinien bekommen könnten. Somit füllten wir ein paar Liter in unsere Wassertanks (über 200 Liter mit einer 10 Liter Gießkanne). Das morgendliche Workout war somit jedenfalls erfolgreich.

Weiterlesen

Unimog-Reidendruck-ablassen

Erste Eindrücke und Pannen mit dem Unimog

Unser erster Roadtrip mit dem Unimog führt uns in den Norden von Sardinien. Nach einer leicht verzögerten Abfahrt, aufgrund einiger kleiner Pannen (Wasserleitung undicht, Bruch der Ölablassschraube für das hintere Vorgelege und Bremslicht defekt), brachen wir am Freitag, den 17.März 2017, nach Sardinien auf. Wir fuhren über die Schweiz nach Italien, da die Maut für Fahrzeuge >3,5 t in Österreich deutlich teurer wäre (ca. 60€), als die Schwerlastabgabe (25€) in der Schweiz.

Weiterlesen

9/9